Montag, 28. September 2015

Hochsensibilität- das dauernd aktivierte Gehirn

Mimose
 

Manche Menschen reagieren besonders empfindlich auf Außenreize. Sie sind häufig schneller erschöpft als andere Menschen.

 

 

 

 




 

 

Der Informations- und Forschungsverbund Hochsensibilität (IFHS) forscht über diese Besonderheit des Nervensystems. Dr. Michael Jack ist Präsident des IFHS. Als Betroffener gibt er der Zeitschrift "Die Welt" ein Interview.


Hier kommen Sie zum Artikel: Hochsensibilität- das ewig scharf gestellte Gehirn


http://www.welt.de/gesundheit/psychologie/article146193345/Hochsensibilitaet-das-ewigscharfgestellte-Gehirn.html

Mit Hochsensibilität lässt es sich entspannt und mit allen Sinnen leben.

Sollten Sie betroffen sein und sich Unterstützung durch ein Coaching oder eine Therapie zum Umgang mit Ihrer Sensibilität erhoffen, bedenken Sie bitte, nur ein ebenfalls betroffener Coach oder Therapeut kann Ihre Art der Wahrnehmung nachvollziehen.
Schon oft hatte ich Menschen in meiner Praxis, die sich von nicht-hochsensiblen Helfern nicht verstanden fühlten.

Nehmen Sie Ihre Sensibilität als Geschenk!

Herzliche Grüße,

Frauke Schulte


Impressum: Schulte-Coaching, Frauke Schulte, Naumburger Str. 4, 28832 Achim, Tel. +49-4202-500085
www.frauke-schulte.de; info@frauke-schulte.de
Heilpraktikerin- beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie; Erlaubnisurkunde, ausgestellt vom Landkreis Verden am 24.05.12
Steuernummer 46/106/07797, Finanzamt Verden
Geschäftsführung/inhaltlich verantwortlich nach § 55 Abs.2 RStV: Frauke Schulte


 

Keine Kommentare:

Kommentar posten